Logo_EuPD_Research
Interview /
Begleitung /
20. September 2022 /

„Wissen Sie eigentlich, wie es Ihren Mitarbeitenden geht?“

Die FAVOX GmbH bietet ein wissenschaftlich fundiertes, digitales Tool, um Mitarbeitenden-Befragungen schnell und individuell umzusetzen. Im Fokus steht dabei die psychische Gefährdungsbeurteilung. Branchen- und bedürfnisorientierte Fragethemen führen zu validen Kennzahlen, die ein exaktes Abbild der psychischen Belastungen ermöglichen. Ergebnisse können dabei sowohl fürs Gesamtunternehmen als auch für Standorte/Abteilungen/Teams betrachtet werden. Handlungshinweise ermöglichen eine zielgerichtete Umsetzung passender Maßnahmen. FAVOX begleitet Unternehmen dabei von der Nachverfolgung der Teilnahmequoten während der Befragung, der Identifikation von Handlungsbedarfen nach Abschluss der Befragung, bis hin zur Maßnahmenplanung im Folgeprozess. Durch Verknüpfung von Erst- und Folgebefragungen werden Maßnahmen bei FAVOX evaluiert. Dadurch können Kunden einen validen und innovativen Prozess implementieren, um nachhaltig Gesundheit, Arbeitnehmerzufriedenheit und Leistungsfähigkeit zu erhalten und zu verbessern.

Im Top Brand-Interview spricht Eva Machnitzke, Geschäftsführerin der FAVOX GmbH, über die Unternehmenskultur von FAVOX, eine Erweiterung des Portfolios sowie die geplante internationale Expansion.

Was macht Ihnen an Ihrem Job am meisten Spaß? Wo liegen Ihre Stärken?

Ganz klar: der Kontakt mit Menschen, sowohl im eigenen Team als auch mit externen Teams auf Kundenseite. Ich finde es persönlich sehr spannend, Einblicke in andere Unternehmen und deren Corporate Identity sowie in die in den verschiedenen Ländern stattfindende Interpretation bzw. Schwerpunkte gelebter Unternehmenskultur zu erhalten. In der Kommunikation mit meinen Mitmenschen und insbesondere meiner Begeisterungs- und Überzeugungsfähigkeit sehe ich auch meine Stärke.

Welche Werte vertreten Sie als Geschäftsführerin? Auf welchen Werten basiert Ihre Unternehmenskultur?

Wir bei FAVOX legen großen Wert auf ein kooperatives Zusammenarbeiten, Mitbestimmung und Vertrauen innerhalb des Teams. Mir ist es besonders wichtig, die individuellen Stärken meiner Mitarbeitenden zu fördern. In regelmäßig stattfindenden Workshops identifizieren wir die individuellen Kompetenzfelder, um diese dann gezielt im Team platzieren zu können. So kann sich jede/r im Team bei ihren/seinen Tätigkeiten auch selbst verwirklichen.

Was bedeutet die Rezertifizierung als Top Brand Corporate Health für Sie und Ihr Unternehmen?

Mein Team und ich sind sehr stolz darauf, das Niveau, das uns durch die Rezertifizierung als Top Brand Corporate Health bescheinigt wird, zu halten und immer weiter anzuheben. Es ist unser ständiges Ziel, unseren Kunden eine qualitativ hochwertige Arbeit zu bieten. Umso schöner ist es zu sehen, dass diese auch als solche anerkannt wird. Durch die Rezertifizierung sehen auch unsere Kunden, dass wir ihnen mit Kontinuität und Expertise zur Seite stehen.

Wie treten Sie Krisen und Kritik gegenüber? Wie war Ihr Umgang mit der Pandemie?

Wir sehen in jeder Krise/Herausforderung/Kritik die Chance, daraus zu lernen und uns weiterzuentwickeln. Daher ist es bei uns selbstverständlich, nach abgeschlossenen Projekten Feedback unserer Kunden einzuholen, um Verbesserungspotenziale zu erkennen und anzugehen. So können wir unsere Methodik stetig optimieren.

Wir haben die Corona-Pandemie genutzt, um unser Portfolio zu erweitern und so den aktuellen Gegebenheiten im Rahmen unserer Mitarbeitenden-Befragung zum Aufbau von BGM und zur GBU Psyche gerecht zu werden. Aktuelle und auch langfristig interessante Themen wie COVID-19 und hybrides Arbeiten (Führung auf Distanz, virtuelles Team, Selbstführung) gehören seitdem zu unserem Portfolio.

Zudem hat uns die Pandemie gezeigt, wie gut wir digital aufgestellt sind, sodass es durch die Situation des Home-Office keine Veränderungen bzw. Anpassungen in der internen Zusammenarbeit geben musste. Vereinzelt war auf Kundenseite zu spüren, dass die Unternehmen noch keine nennenswerten Erfahrungen im Bereich von Online-Konferenzen oder digitalem Arbeiten hatten. Es hat uns große Freude bereitet, gemeinsam mit diesen Kunden einen weiteren Schritt in Richtung Digitalisierung und Optimierung zu gehen.

Wie können Sie Unternehmen heute und in der Zukunft helfen und worin liegen Ihre Stärken?

Wir sehen unsere Stärke darin, dass wir durch unsere ressourcenschonende Mitarbeitenden-Befragung und den damit verbundenen Auswertungen/Reportings alle „Soft Facts“ in Unternehmen in Kennzahlen (KPIs) verwandeln können. Insbesondere im Zeitalter von Fachkräftemangel und hohen Krankheitsständen, die zu einem immer größer werdenden Anteil auf psychische Erkrankungen zurückzuführen sind, unterstützen wir Unternehmen dabei, negative Belastungen frühzeitig zu erkennen und für Abhilfe zu sorgen. Wir liefern unseren Kunden eine wissenschaftlich validierte Befragung, mit der man nicht nur die GBU Psyche abdecken, sondern ein betriebliches Gesundheitsmanagement valide etablieren und regelmäßig evaluieren kann. Um unsere Kunden auch dabei zu unterstützen, ihre Mitarbeitenden langfristig zu binden, stehen wir ihnen zukünftig auch in den Themen Mitarbeitendenzufriedenheit und -bindung mit Expertise zur Seite.

Was möchten Sie mit Ihrem Unternehmen in den nächsten 12 Monaten erreichen? Welche Visionen haben Sie?

Wir wollen kontinuierlich weiter expandieren und sind besonders glücklich, dass wir in Südamerika unsere erste Niederlassung in Chile etablieren konnten, da wir als offizielles staatliches Befragungstool autorisiert worden sind. Durch das Knüpfen von Kontakten im Ausland und fortlaufendes Learning über länderspezifische kulturelle Gegebenheiten möchten wir uns selbst weiterentwickeln und schließlich unser Know-how in andere Länder transferieren. Sehr gerne möchten wir diese Vision bspw. als Franchise-Geber international umsetzen.

Eva Machnitzke, Geschäftsführerin der FAVOX GmbH
Eva Machnitzke, Geschäftsführerin der FAVOX GmbH
C

Kontakt

Katja Werner
Katja Werner
Public Relations & Communications
Corporate Health Department

k.werner(at)eupd-research.com
+49 (0)228 50436-75