Logo_EuPD_Research
News /
Auszeichnung /
10. März 2022 /

Bewerbung um den Corporate Health Award 2022 gestartet – Deutschlands renommierteste Auszeichnung für betriebliches Gesundheitsmanagement geht in das 14. Jahr

Bonn, 10. März 2022: Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) ist ein essentieller Bestandteil einer strategischen und nachhaltigen Unternehmensführung – die vergangenen zwei Jahre der globalen COVID-19-Pandemie haben dies eindrücklich gezeigt. Da BGM jedoch kein starres, sondern ein sich wandelndes Konstrukt am Puls der Zeit ist, sind die Verantwortlichen in den Unternehmen ständig gefordert, ihre Prozesse und Systeme in diesem Bereich zu prüfen und etwaige neue Entwicklungen zu integrieren. Wie nachhaltig, zukunftsorientiert und erfolgreich sie dabei tatsächlich sind, wird ihre diesjährige Bewerbung um den Corporate Health Award, verliehen von EUPD Research und der Handelsblatt Media Group, zeigen.

„Wir freuen uns darauf, nun schon zum 14. Mal in Folge gemeinsam mit der Handelsblatt Media Group zum Bewerbungsstart des Corporate Health Award aufrufen zu dürfen. Betriebliches Gesundheitsmanagement ist schon lange kein Nice-to-Have mehr, sondern bildet einen Grundpfeiler strategischer und nachhaltiger Unternehmensführung. Dies haben insbesondere die vergangenen zwei Jahre gezeigt, die für uns alle geprägt waren von neuen Herausforderungen, Umstellungen im privaten und beruflichen Bereich sowie sich neu entwickelnden Trends wie beispielsweise der Etablierung von Homeoffice. Aus diesem Grund rufen wir die Unternehmen zur Teilnahme am Corporate Health Award auf, um überprüfen zu lassen, wo sie in dem Prozess stehen“, sagt Steffen Klink, Director des Corporate Health Departments bei EUPD Research.

Der Corporate Health Award bietet Unternehmen die Möglichkeit, ihre Systeme und Prozesse offiziell und nachvollziehbar bewerten und verifizieren zu lassen. Für die datenbasierte Analyse, Auswertung und Interpretation der entsprechenden Kennzahlen steht seit 2009 der Corporate Health Evaluation Standard (CHES) des Marktforschungsunternehmens EUPD Research. Das Qualitätsmodell bildet die Basis für die jährliche Vergabe des Corporate Health Award.

„Auch in diesem Jahr möchten wir wieder gemeinsam mit EUPD Research Unternehmen auszeichnen, die sich in engagierter Weise um die Gesunderhaltung und -förderung ihrer Belegschaft bemühen. Verantwortung zu übernehmen, eine Vorbildfunktion einzunehmen und somit einen Beitrag zur Erhaltung von Deutschland als zukunftsträchtigen und nachhaltigen Wirtschaftsstandort zu leisten, sind wichtige Motivatoren für Unternehmen, Corporate Health Management in ihrer Organisation zu verankern – insbesondere auch in Krisenzeiten“, kommentiert Susan Koll, Head of Concept & Development Awards von der Solutions by HANDELSBLATT MEDIA GROUP GmbH.

Der Weg zum Corporate Health Award

Im ersten Schritt ist jede Organisation aus Wirtschaft und öffentlicher Hand berechtigt, den Online-Qualifizierungsbogen bis zum 31. Mai 2022 einzusenden. Dessen Auswertung führt zum offiziellen Deutschland-Benchmark, den alle Teilnehmer zum Abschluss der Bewerbungsphase automatisch sowie kostenfrei erhalten und sich damit individuell in ihrer Branche vergleichen können. Die besten Unternehmen jeder Branche wiederum können den nächsten Schritt gehen und ihre Angaben aus dem Qualifizierungsprozess durch das Corporate Health Audit verifizieren lassen. Nach den erfolgreichen Erfahrungen aus dem letzten Jahr können die Audits auch in 2022 komplett kontaktlos und digital durchgeführt werden. Das bestandene Audit bietet nicht nur Qualitätssicherung und eine detaillierte Stärken- und Schwächenanalyse, sondern auch die Chance auf den Gewinn des Awards in der jeweiligen Branche und Größenklasse. Der unabhängige Expertenbeirat des Corporate Health Award bestimmt im Anschluss der Auditierungen die Gewinner und somit die besten Unternehmen Deutschlands.

Die etablierte Auszeichnung genießt bei Arbeitgebern, Mitarbeiter*innen und im Recruiting-Prozess für neue Fachkräfte größte Anerkennung. Die besten Organisationen Deutschlands werden in 16 Branchen-Kategorien in den Klassen „Mittelstand“ und „Großkonzern“ ausgezeichnet. Für besondere Leistungen in bestimmten Teilbereichen werden ebenfalls diverse Sonderpreise vergeben. Der Award gilt als renommierteste Auszeichnung für exzellentes Corporate Health Management in Deutschland.

Corporate Health Management – Zentral für den Unternehmenserfolg

Der Weg heraus aus der globalen Pandemie birgt für die Unternehmen eine große Chance, sich hinsichtlich Corporate Health Management zu positionieren und dabei diverse Aspekte wie die Weiterentwicklung der Arbeitswelt, Employer Branding und Sicherstellung der Gesundheit der Belegschaft in den Mittelpunkt der Betrachtungen zu rücken, um zukunfts- und wettbewerbsfähig zu bleiben. Auch in diesem Jahr fließen die Ergebnisse der Bewerber um den Corporate Health Award in die jährliche Trendstudie „Corporate Health Management in Deutschland“ ein und liefern damit faktenbasierte, aktuelle Aussagen zu den branchen- und größenspezifischen Umsetzungsgraden und der entsprechenden Relevanz in den Bereichen „Strategie“, „Struktur“ und „Maßnahmen“.

Über den Corporate Health Award

Der Corporate Health Award ist die renommierteste Auszeichnung in Deutschland für exzellentes Corporate Health Management. Die Bewerber erhalten im Anschluss der Online-Qualifizierung ihren eigenen Deutschland-Benchmark im Branchenvergleich. Unternehmen mit mehr als 50% Zielerreichung im zugrundeliegenden Corporate Health Evaluation Standard erhalten die Möglichkeit, ihr Ergebnis durch das Audit verifizieren zu lassen. Aus den Finalisten der geprüften „Corporate Health Companies“ entscheidet der unabhängige Expertenbeirat jährlich über die Gewinner des Awards.

Der CHA-Prozess und die Gewinner 2021 auf einen Blick.

Die 16 Branchen im Überblick:

(alphabetische Reihenfolge)

  • Automotive
  • Chemie/Pharma
  • Dienstleistung/Beratung
  • Elektrotechnik
  • Energiewirtschaft
  • Finanzen
  • Gesundheits-/Sozialwesen
  • Handel
  • Informations-/Kommunikationstechnik
  • Kommunikation/Medien
  • Konsumgüter
  • Maschinenbau/Schwerindustrie
  • Öffentliche Verwaltung
  • Produktion/Verarbeitende Industrie
  • Verkehr/Logistik
  • Versicherung

 

Über EUPD Research

EUPD ist das führende Marktforschungs-, Analyse- und Zertifizierungsinstitut und zeichnet seit über 20 Jahren weltweit nachhaltige Unternehmen aus. Im Bereich des Corporate Health Managements konnten in der DACH-Region bislang mehr als 4.800 Unternehmen von den Evaluierungs-, Begleitungs- und Auszeichnungsprozessen der drei Bereiche EUPD Research, EUPD Cert und EUPD Consult profitieren. Grundlage aller Prozesse bildet der stetig weiterentwickelte Corporate Health Evaluation Standard (CHES), der sich in drei Modelldimensionen (Struktur, Strategie und Leistungsangebote) sowie mehr als 25 Themencluster unterteilt. Die Kooperation mit einem einzigartigen Netzwerk aus Fachexpertise, Wissenschaft und Medien macht es möglich, erfolgskritische Faktoren zu identifizieren, Qualitätsmodelle zu etablieren und so wissenschaftlichen Anspruch mit der notwendigen Funktionalität zu verbinden.

Über die Handelsblatt Media Group

Das Handelsblatt ist die größte Wirtschafts- und Finanzzeitung in deutscher Sprache. Rund 200 Redakteur*innen, Korrespondent*innen und ständige Mitarbeiter*innen rund um den Globus sorgen für eine aktuelle, umfassende und fundierte Berichterstattung. Im Tageszeitungsvergleich zählt die börsentäglich erscheinende Wirtschafts- und Finanzzeitung bei Entscheider*innen der ersten und zweiten Führungsebene zur unverzichtbaren Lektüre. Laut „Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung“ (LAE) 2021 erreicht das Handelsblatt crossmedial mehr als 951.000 Top-Entscheider*innen börsentäglich. Handelsblatt Online ist mit monatlich mehr als 20 Millionen Visits das führende Wirtschaftsportal in Deutschland.

Mehr Informationen: http://www.handelsblatt.com

C

Kontakt

Katja Werner
Katja Werner
Public Relations & Communications
Corporate Health Department

k.werner(at)eupd-research.com
+49 (0)228 50436-75